Schweizerische Treuhandsgeschellschaft

Uns vertrauen Generationen. STG.

Geschichte

Auch im zweiten Jahrhundert für Sie da – Sicherheit und Kontinuität seit 1906

2013
STG ist neu Mitglied von GGI (Geneva Group International). GGI ist eine Allianz von unabhängigen Firmen im Treuhandbereich. Die Schweizerische Treuhandgesellschaft ist wieder mit einem internationalen Netzwerk verbunden.

2011
Die Gesellschaftssitze in Lausanne und Genf werden an die Mitarbeitenden verkauft. Die Schweizerische Treuhandgesellschaft Gruppe ist neu in Basel (Hauptsitz), Bern und Zürich vertreten und beschäftigt über 33 Mitarbeitende.

2009
Die Gesellschaft wird von einer Gruppe von privaten Schweizer Investoren übernommen. Die Gesellschaft tritt neu wieder unter dem Namen Schweizerische Treuhandgesellschaft AG auf. Die Schweizerische Treuhandgesellschaft AG, als nationale Treuhandgesellschaft, ist in Basel (Hauptsitz), Bern, Fribourg, Genf, Lausanne, Lugano und Zürich vertreten und beschäftigt über 50 Mitarbeitende.

2003
Die Swiss Life veräussert die STG Holding AG an die LGT Group, Vaduz.

1998
Auftrennung der Gesellschaft in den Revisionsbereich mit dazugehörenden Beratungsbereichen, die 1998 zur PricewaterhouseCoopers AG fusionieren, und den Treuhandbereich, die Schweizerische Treuhandgesellschaft und STG Holding AG, welche von der Rentenanstalt (heute Swiss Life) übernommen werden.

1991
Management Buy-out durch das damalige Kader, die Partner werden. Neue Hauptgesellschaft wird die Schweizerische Treuhandgesellschaft-Coopers & Lybrand AG.

1959
Beginn der Zusammenarbeit mit Coopers & Lybrand International (1957 gegründet). Die Schweizerische Treuhandgesellschaft tritt als assoziiertes Mitglied bei.

1925
Die Schweizerische Treuhandgesellschaft ist Mitbegründerin der Schweizerischen Kammer für Revisionswesen (heute Treuhand-Kammer).

1906
Am 20. September Gründung der Schweizerischen Treuhandgesellschaft als erste Gesellschaft der Branche in Basel durch den Schweizerischen Bankverein.